Wavelife
For International customers outside German-speaking territories we would like to forward you to our partner WaveLife Technologies.

More information you can find here

Immunsystem natürlich stärken und Krankheiten abwehren

Frau stärkt durch Yoga ihr Immunsystem

Gerade in diesen Zeiten ist es enorm wichtig, unser Immunsystem zu stärken. Wir haben Grippesaison, das Coronavirus macht uns zu schaffen, im Frühjahr werden viele vermehrt von Allergien geplagt und Stress in Arbeit und Freizeit sind allgegenwärtig. Es gibt jedoch einige Maßnahmen, die das Immunsystem unterstützen können und ein schwaches Immunsystem zu stärken.

Immunsystem stärken - Viren abwehren

Um gar nicht erst krank zu werden oder um Krankheiten schneller wieder loszuwerden hilft es sehr, sein Abwehrsystem präventiv möglichst zu stärken. Wenn man das Immunsystem aufbaut kommt man gut durch die ansteckende Zeit und kann seinen Alltag besser bewältigen.


Inhaltsverzeichnis

Immunsystem natürlich stärken und Krankheiten abwehren

Was macht das Immunsystem eigentlich?

Wie stärke ich mein Immunsystem auf natürliche Weise?

Welche Lebensmittel stärken das Immunsystem?
Welche Vitamine und Mineralstoffe sind gut für das Immunsystem?
Wie wirkt sich Schlaf auf das Immunsystem aus?
Wie hilft Sport dabei Abwehrkräfte zu stärken?
Wie übt sich Stress auf die Gesundheit aus?
Können elektromagnetische Felder das Immunsystem beeinflussen?
Wie kann die Frequenztherapie das Immunsystem natürlich stärken?


Was macht das Immunsystem eigentlich?

Die Aufgabe des Immunsystems ist, uns vor Krankheitserregern zu schützen.
Andauernd wird es von Bakterien, Viren und Pilzen aus unserer Umgebung angegriffen.
Meistens geht dies völlig unbemerkt vonstatten. Virenbekämpfung und Abwehrmechanismen werden dann von Abwehrzellen übernommen. Weißen Blutkörperchen, lösliche Eiweiße und Organe arbeiten hier zusammen und bewältigen die Angreifer.

Wie stärke ich mein Immunsystem auf natürliche Weise?

Gegen die Influenza Grippe kann man sich impfen lassen, jedoch vor vielen anderen Viren- und Erkältungskrankheiten nicht.

Wird man doch krank gibt es Medikamente, die Kopf- und Gliederschmerzen lindern, Fieber senken, Husten lösen, Hustenreiz stoppen und die Nase befreien.

Noch besser wäre es jedoch, den Organismus vorher so zu stärken, um gar nicht erst krank zu werden.

Therapeut und Osteopath Wolfgang Kattnig, MSc. D.O. über seine Erfahrungen beim Aufbau der Immunabwehr seiner Patienten: „Das Immunsystem ist ein sehr komplexes System, das von vielen Faktoren beeinflusst wird. Wenn meine Patienten auf einen gesunden Lebensalltag achten, sind schon viele Grundvoraussetzungen geschaffen. Hier spielen Ernährung, Schlaf, Bewegung (nicht ganz einfach in diesen Zeiten) und Ausgleich von Stress eine große Rolle. Für die Primärabwehr empfehle ich hochdosiert Vit C gepuffert 1000mg/Tag und Vit D3 in Kombination mit K2. Erst seit wenigen Jahren ist bekannt, dass auch intensives Krafttraining zu einer Verbesserung des Immunsystems beiträgt. Sogenannte Myokine können dann auch Abwehrfunktion übernehmen. Deshalb kann auch im trauten Heim trainiert werden und aktiv die Immunabwehr fördern.
Was dann immer noch nicht im Lot ist, versuche ich mit Vitalfeldherapie wieder auszugleichen. Dies gelingt mir auch sehr oft mit Frequenztherapie auf bespielten Chips. Ist der Organismus ausgeglichen, kann auch das Immunsystem problemlos funktionieren und seine Arbeit erledigen." www.therapiezentrum-kattnig.at

Aber was können Sie proaktiv unternehmen, um Ihr Immunsystem zu stärken?

Eine gesunde Lebensweise kann viel Gutes bewirken. Ausreichend Bewegung, frische Luft, Zeit in der Natur, gesunde und ausgewogene Ernährung, sowie ausreichend guter Schlaf stärken uns von innen heraus. Auch weniger Stress, eine ausgeglichene Lebensweise und Gelassenheit helfen dabei sehr.

Welche Lebensmittel stärken das Immunsystem?

 Gemüse enthält zahlreichen Vitalstoffe

Tiefgrünes, rotes, gelbes und oranges Gemüse enthält neben zahlreichen anderen Vitalstoffen auch viel Beta-Carotin, das dann zu Vitamin A umgewandelt wird. Das regt die Produktion unserer weißen Blutkörperchen an und hilft dem Körper so bei der Abwehr von Infektionen. Auch Obst enthält viele wertvolle Vitamine, die zur Abwehrstärkung beitragen.

Auch unsere Darmgesundheit spielt eine große Rolle in der Immunabwehr.
Hierbei sind besonders die Bakterien der Darmflora ausschlaggebend. Haben diese eine gute Balance und werden durch Präbiotika - Stoffe, die den nützlichen Darmbakterien ausreichend Nahrung bieten- gut versorgt, ist auch das Immunsystem gestärkt, das sich zu einem großen Teil dort befindet.

Regelmäßige Fastenkuren können sich zudem positiv auf Darm und Gesundheit auswirken und so einen großen Gesundheitsnutzen haben.

Gewürze können Ihren Körper stärken. Ingwer, Zimt, Kümmel, Oregano und Cayennepfeffer sind hier besonders zu empfehlen.

Aber auch Heilpflanzen wie zum Beispiel Echinacea steigern nachweislich die Anzahl der weißen Blutkörperchen.

 

Welche Vitamine und Mineralstoffe sind gut für das Immunsystem?

Vitamin A: Dieses Vitamin ist fettlöslich und hilft bei der Erhaltung normaler Haut und Schleimhäute, wodurch es die körpereigenen Barrieren des unspezifischen Abwehrsystems unterstützt.
Vitamin A kommt in folgenden Lebensmitteln vor:
Tierisch: Milch und Milchprodukte
Pflanzlich: Gemüse und Obst

Vitamin D: Das „Sonnenvitamin" hilft bei der Zellteilung und unterstützt die Aktivierung und Reaktion der weißen Blutkörperchen.
Vitamin D kommt in folgenden Lebensmitteln vor:
Tierisch: Fisch
Pflanzlich: Avocado und Pilze

Vitamin-B-Komplex:

Vitamin B6 reguliert die spezifische Immunabwehr.
Vitamin B6 kommt in folgenden Lebensmitteln vor:
Tierisch: Fisch und Fleisch
Pflanzlich: Gemüse und Vollkornprodukte

Vitamin B9 (Folsäure) und Vitamin B12 haben Anteil an der Blutbildung und der Funktion des Immunsystems.
Vitamin B9 kommt in folgenden Lebensmitteln vor:
Pflanzlich: Gemüse und Hülsenfrüchte
Vitamin B12 kommt in folgenden Lebensmitteln vor:
Tierisch: Fisch, Fleisch, Milch und Milchprodukte

Eisen: Dieses Spurenelement macht die Fresszellen aktiver und hilft dem Körper bei der Bildung von Antikörpern.
Eisen kommt in folgenden Lebensmitteln vor:
Tierisch: Fleisch
Pflanzlich: Getreide, bestimmte Gemüsesorten und Nüsse

Kupfer: Das Spurenelement spielt eine Rolle bei der Immunantwort der Zellen.
Kupfer kommt in folgenden Lebensmitteln vor:
Tierisch: Schalentiere
Pflanzlich: Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide, Nüsse und Kakao.

Selen: Dieses essentielle Spurenelement stimuliert die Antikörperproduktion.
Der Selenbedarf kann mit Ihrem Arzt oder Therapeuten ermittelt werden.
Selen kommt in folgenden Lebensmitteln vor:
Tierisch: Fisch und Fleisch
Pflanzlich: Hülsenfrüchte und Nüsse

Vitamin C: Vitamin C lässt weiße Blutkörperchen besser arbeiten und stärkt so die Immunabwehr.
Vitamin C kommt in folgenden Lebensmitteln vor:
Pflanzlich: Kartoffeln, Gemüse und Früchte

Zink: Zink ist sehr wichtig für unser Abwehrsystem. Als starkes Antioxidans schützt es unsere Zellen vor Schädigungen durch freie Radikale.
Zink liefern folgende Lebensmittel:
Tierisch: Fleisch, Eier, Milch sowie Milchprodukte
Pflanzlich: Vollkornprodukte, Nüsse und Ölsamen

Beta-Glucan: Beta-Glucan kann aus Bäckerhefe gewonnen werden und aktiviert die Makrophagen (Fresszellen), die wichtigsten Immunzellen unseres Körpers.
Sie bekämpfen andauernd Viren, Bakterien, Pilze, Krebszellen und andere potentielle Schädlinge im ganzen Körper. Je leistungsfähiger diese sind, umso besser funktioniert der Schutzmechanismus, die Virenbekämpfung und die gesamte Immunreaktion.

Wie wirkt sich Schlaf auf das Immunsystem aus?

Die Schlafqualität ist enorm wichtig für alle Funktionen des Körpers. In der Tiefschlafphase regenerieren unsere Zellen und bauen sich neu auf. Wer ausreichend schläft hat auch eine stärkere Körperabwehr.

Wie hilft Sport dabei Abwehrkräfte zu stärken?

Regelmäßige Bewegung und Sport regen das Lymphsystem an. Das wiederum hilft Gifte und Schlacken auszuscheiden und entlastet das Immunsystem dadurch.
Auch werden dadurch Glücksbotenstoffe ausgeschüttet, die unser Immunsystem positiv beeinflussen.

Wie übt sich Stress auf die Gesundheit aus?

Sind wir gestresst, schüttet der Körper Stresshormone aus. Kurzfristig ist das kein Problem, die Stresshormone werden wieder abgebaut und der Körper kann zur Ruhe kommen. Wer aber ständig unter Stress steht, hat auch ein geschwächtes Immunsystem und der Körper wird anfälliger für Erkältungen, Grippe und andere Krankheiten. Hier können unter anderem Entspannungstechniken helfen.

Können elektromagnetische Felder das Immunsystem beeinflussen?

Sowohl künstliche Störfelder wie z.B. E-Smog, WLAN, Handystrahlung usw. als auch natürliche Störzonen wie sogenannte Wasseradern und Erdverwerfungen, sind eine Belastung für unseren Körper. Sie können die Funktionsweise des Immunsystems bei einer Dauerbelastung beeinträchtigen. Diese sollten nach Möglichkeit vermieden oder zumindest harmonisiert werden.

Wie kann die Frequenztherapie das Immunsystem natürlich stärken?

Bei der Frequenztherapie werden Ungleichgewichte im Energiefeld der Zellen ermittelt und durch bestimmte Frequenzen ausgeglichen. Wie sich bestimmte elektromagnetische Felder negativ auf unseren Organismus auswirken, gibt es viele Frequenzen, die sich besonders positiv auswirken und diese können in der Therapie genutzt werden.

Ganz wichtig ist aber, dass Sie bei langanhaltenden und ernsthaften Beschwerden immer Ihren Therapeuten, Heilpraktiker oder Arzt aufsuchen!

Natürlich sollte man nicht nur in problematischen Zeiten auf seine Gesundheit und sein Immunsystem achten. Dies ist das ganze Jahr über wichtig. Unser Abwehrsystem tut viel für uns, tun wir also das Beste, um es zu unterstützen!

 

Verfasser: von Redaktion

<< zurück zur Übersicht

Wie gefährlich können Schmerzmittel in der Schwangerschaft sein

Auch in der Schwangerschaft macht sich der Körper des Öfteren mit Schmerzen bemerkbar. Rücken und Beine schmerzen von der zusätzlichen Belastung und die Hormone stellen sich um, was schnell zu …

weiterlesen >>

Immunsystem stärken

Immunsystem natürlich stärken und Krankheiten abwehren

Gerade in diesen Zeiten ist es enorm wichtig, unser Immunsystem zu stärken. Wir haben Grippesaison, das Coronavirus macht uns zu schaffen, im Frühjahr werden viele vermehrt von Allergien geplagt …

weiterlesen >>

Schmerzen behandeln ohne Medikamente: Wie geht das?

Viele Menschen leiden akut oder langfristig unter Schmerzen. Dies kann sehr unangenehm sein und die Lebensqualität enorm einschränken. Trotzdem sind Schmerzen lebensnotwendig und extrem wichtig. …

weiterlesen >>

Was tun bei Heuschnupfen?

Wenn man von Heuschnupfen betroffen ist, kann dies nahezu jeden Bereich des Lebens enorm einschränken. Doch es gibt Abhilfe. Allergie-Produkte und bestimmte Verhaltensweisen können Menschen mit …

weiterlesen >>

Zum Webshop

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.